frühlingwieseberge

wo sich immobilienkauf lohnt

 

Die besten Aussichten für Immobilienbesitzer bietet demnach der Landkreis München, der an der Spitze der Rangliste steht. Es folgen 13 weitere Kreise im näheren und weiteren Umland der Isar-Metropole – mit einer Ausnahme: Auf Platz zehn durchbricht der Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald die oberbayrische Vorherrschaft. Hier zahlt sich der Kauf einer Immobilie auf lange Sicht aus.

Dass Wohnfläche vor allem im Landkreisen Breisgau-Hochschwarzwald teurer werden wird, erklärt die Studie damit, dass das Freiburger Umland wie ein Ventil funktioniere. In der Stadt gibt es bei den Preisen kaum noch Luft nach oben. Diejenigen, die es sich hier nicht mehr leisten können, ziehen ins Umland. In der Folge würden dort die Preise für Wohnraum steigen.

Die künftige Nachfrage nach Wohnungen und Häusern mit 70, mit 110 sowie mit 195 Quadratmeter Wohnfläche wurde in der Studie ebenfalls analysiert. Das Ergebnis: Der Bedarf an Wohnungen in der Größenordnung von rund 70 sowie 110 Quadratmetern wird in Südbaden konstant steigen – besonders stark in den Landkreisen Breisgau-Hochschwarzwald und Emmendingen.

 

Kotz

Peter

Autor: